Spielabbruch in Seckbach

Am zweiten Spieltag der Volleyball Bezirksliga Frankfurt ging es mit nur 6 Spielern zum Auswärtsspiel gegen den TV Seckbach II. Sicherlich ein Spiel, dass allen Beteiligten noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Alles der Reihe nach…

Der Mitaufsteiger aus der Kreisliga zeigte sich gewohnt kampfstark und gut organisiert. Viele unserer Angriffe wurden zum Teil aus schwierigen Positionen zurück ins Spiel gebracht. Auch die guten Angriffe der Seckbacher, die oft unseren Block oben tuschierten bereiteten uns zunächst Probleme. Hinzu kamen einige eigene Nachlässigkeiten, so dass wir zwischenzeitlich im ersten Satz mit 14:18 zurücklagen. Nach einer Auszeit fanden wir aber wieder ins Spiel zurück und schlossen mit einer kleinen Serie zum Gegner auf. Wir konnten die Konzentration aufrecht erhalten und gewannen den ersten Satz am Ende noch mit 25:22.

Der zweite Satz gestaltete sich am Anfang sehr ausgeglichen. Nach ein paar anfänglichen Fehlern auf beiden Seiten blieb der DJK konzentriert und Seckbach hielt gut dagegen. Erst in der zweiten Satzhälfte konnten wir uns vermehrt mit unseren Angriffen durchsetzen und hatten ein paar gute Aufschlagserien. Seckbach kam jetzt nicht mehr ins Spiel und der zweite Satz ging mit 25:16 an den DJK.

Der dritte Satz ähnelte vom Verlauf zunächst dem vorangegangen Satz. Seckbach am Satzbeginn sich zunächst eine knappe Führung herausspielen. Die zweite Satzhäfte gehörte aber wieder dem DJK, der mit druckvollen Aufschlägen und Angriffen überzeugen konnte. Wir konnten uns in dieser Spielphase deutlich absetzen. Beim Spielstand von 21:16 verletzte sich Nils jedoch bei einer Aktion mit einem der Seckbacher Spieler am Netz und musste behandelt werden. Da wir nur zu sechst angereist waren, konnten wir nicht mehr auswechseln und Nils entschloss sich auf die Zähne zu beissen und den Satz mit uns zu Ende zu spielen. Das Schiedsgericht stimmte dem zu, der TV Seckbach  entschloss sich jedoch leider dazu, das Spiel nicht mehr fortzusetzen.

Sehr schade, dass dieses eigentlich tolle Volleyballspiel ein so plötzliches Ende fand. Trotz Minimalbesetzung – erneut ohne die Spieler aus der ehemaligen Bezirksoberligamannschaft – zeigten wir richtig guten Volleyball und hätten den Sieg sicherlich verdient gehabt.

Gute Besserung Nils!

Für den DJK spielten: Alex B, Andi M., Charly, Jaap, Mathus und Nils

Nachtrag (07.10.2016): Dem Protest, den Seckbach nach dem Spiel gegen die Wertung einlegte, wurde nicht nachgegeben. Das Spiel wurde 3:0 (25:22, 25:16, 25:0) für uns gewertet.

Veröffentlicht in Spielberichte Getagged mit: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*